Bewerbungsgespräch: Warum Sie dem künftigen Chef auf einer Augenhöhe begegnen sollten

Bewerbungsgespräch: Warum Sie dem künftigen Chef auf einer Augenhöhe begegnen sollten

Mein Gastbeitrag auf KARRIEREFAKTOR.DE

Es ist sicher kein Geheimnis, dass nach der ersten Freude meist das flatternde Herz als zweite Reaktion auf die Einladung zum Bewerbungsgespräch folgt.
Wenn man zu denen gehört, die locker-flockig solchen Gesprächen entgegenblicken und sich darauf verlassen, ihnen würde schon das Richtige einfallen, dann geht man entspannt an die Sache ran.

Den meisten Bewerbern geht es da anders: sie legen jetzt richtig los mit inhaltlicher Vorbereitung. Es werden Bewerbungsratgeber gewälzt, Google bemüht und, und, und. Schließlich will man auf jede mögliche Frage im Bewerbungsgespräch DIE richtige Antwort parat haben. Manche lernen ihre Antworten sogar auswendig. Das Problem taucht dann auf, wenn eine Frage kommt, mit der man nicht gerechnet hat. Dann ist man schnell in der Stockstarre und hat nur noch Matsch im Hirn. Da kann man dann gar nicht mehr reagieren – das berühmt-berüchtigte Blackout lässt grüßen.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.karrierefaktor.de 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Hallo, ich bin Natalie :-)

Businessmentorin für introvertierte Unternehmer, Online-Unternehmerin und Buchautorin.

Seit 2009 habe ich Hunderte Selbständige beim Businessaufbau unterstützt. Seit 2015 arbeite ich online und ortsunabhängig und pendele zwischen Nord-Deutschland und Lanzarote.

Mehr erfahren 



Werde Teil der Community

In der Akademie - meiner Facebook-Gruppe - bekommst du viel Business-Wissen und Unterstützung durch mich persönlich. Und natürlich kannst du dich intensiv mit anderen introvertierten Unternehmern austauschen.

NUR FÜR GRUPPENMITGLIEDER: regelmäßige Live-Coachings durch mich
© 2009-2018 Natalie Schnack