So kommst du auch als Smalltalk-Hasser gut durch jede Veranstaltung

7 Kommentare

  • Liebe Natalie,

    vielen Dank für die Tipps. Ich bin introvertiert und HSP und habe mir deshalb schon vor langer Zeit einiges angeeignet, was du erwähnt hast.
    Ich bin früher zu allen Netzwerktreffen hingegangen, die es gegeben hat. Das mache ich nicht mehr, da ich in solch einer großen Masse unruhig werde. Ich gehe heutzutage viel seltener hin. Manchmal entscheide ich sogar kurz vorher auch, dass ich einfach nicht hingehen möchte.
    Wenn ich aber einmal da bin, suche ich mir zuerst immer eine Person, die ich kenne oder die mich irgendwie anzieht. Ich komme dann sehr schnell ins Gespräch. Und das war auch immer positiv. Ich muss gestehen, dass auch viele direkt auf mich zukommen. Das ist natürlich auch sehr interessant.
    Einen Tipp von dir werde ich beim nächsten Treffen aber einfach mal ausprobieren: direkt zu sagen, dass ich introvertiert usw. bin. Da bin ich mal gespannt.
  • Liebe adventliche Grüße
    Rosel
  • Liebe Natalie,
    Deine Tipps kommen natürlich genau zur rechten Zeit :-) und sie sind alle umsetzbar und machbar. Ich habe gleich heute die Möglichkeit sie alle einmal durchzugehen. Einen "Mitläufer" habe ich bereits angemailt. So dürfte es machbar sein. Ich finde es ganz besonders schlimm, allein in eine große Runde zu kommen. Danke für Deine herzerfrischenden Tipps, man merkt ihnen klar an, dass Du genau weißt, wie es sich anfühlt. Bevor ich Dich kennen gelernt habe, hielt ich mich selbst für extrovertiert, nun aber weiß ich, dass man nicht schüchtern sein muss, um introvertiert zu sein. Beziehungsweise, dass man unterhaltsam sein kann und dennoch introvertiert. Freue mich auf Deine Artikel (immer wieder) und wünsche Dir eine tolle, angenehme, beschauliche und schöne Vorweihnachtszeit. Herzlichst Lilli (Elke Dola)
  • Liebe Elke,

    vielen Dank für deinen wertschätzenden Kommentar! Freue mich sehr, dass meine Tipps gerade passend kommen :-)
    Ja, ich weiß ganz genau, wie es ist. Früher habe ich es wirklich gehasst, allein in einen Raum voller Fremden zu treten. Auch heute gehört es nicht gerade zu meinen Lieblingsaufgaben ;-). Dennoch habe ich gelernt, mich da zu entspannen, in dem ich nichts (oder kaum etwas) von mir erwarte. Ich glaube, dass der Leistungsdruck an der Stelle komplett kontraproduktiv ist. Und seit dem läuft es viel besser und ich lerne viel mehr Menschen kennen auf eine entspannte Art, als früher, als ich dachte, ich müsse das und jedes.

    Dir daher entspannte Veranstaltungen und berichte mal, wie das mit dem Umsetzen der Tipps funktioniert hat! Würde mich sehr freuen :-)

    Herzliche Grüße und eine schöne Adventszeit
    Natalie
  • Hallo Natalie,

    vielen Dank für die wertvollen Tipps.
    Die Nummer 6 ist mein Favorit ;-)


    Liebe Grüße aus Montabaur

    Frank
  • Hallo Frank,

    sehr gern! Freue mich, dass dir die Tipps gefallen.
    Viel Erfolg damit und berichte mal, wie das funktioniert :-)

    Herzliche Grüße
    Natalie

Was denkst du?

© 2009 - 2018 Natalie Schnack